Überblick über die Geschichte des Chores
(Stand November 2017)

Gegründet wurde unser Chor im August 1980 von acht Frauen (davon vier Männerchorsänger-gattinnen) in Köln-Kalk, initiiert von Bernd-Dieter Neufang.

Im September 1980 begannen wir mit den Proben und überlegten, wie wir uns nennen könnten. Wir einigten uns auf den Namen "Singgemeinschaft '80".

Den ersten Auftritt wagten wir bei einer Nikolausfeier in Honrath bei Eis und Schnee.

Durch fleißige Werbung hatten wir im Januar 1981 schon 22 Mitglieder.

Es gab eine enge Kooperation mit dem Männerchor der Kölner Verkehrsbetriebe. Gemeinsam gestalteten wir etliche Auftritte. Über die Jahre hinweg gab es u.a. auch viele schöne gemeinsame Konzerte mit dem Männerchor GEW Rhein-Energie (jetzt Pius Colonia) sowie mit dem Männer-Chor Köln Vogelsang 1952.

1985 hatte sich uns ein gemischter Chor angeschlossen, so dass wir als Frauenchor und als gemischter Chor auftraten. Seit sich die Männer im Jahr 1991 zurückzogen, sind wir wieder ein reiner Frauenchor.

Nach diversen Auftritten, u.a. organisiert von der Kreissängervereinigung, bekamen wir Kontakt zum ungarischen Pädagogen-Chor in Debrecen, der im Jahre 1989 bei der Singgemeinschaft '80 zu Gast war. Wir veranstalteten ein sehr erfolgreiches gemeinsames Konzert. 1993 waren wir zum Gegenbesuch in Debrecen zu Gast. Dort gestalteten wir u.a. die Ostermesse mit. Die Chöre verstanden sich so gut, dass die Ungarn noch einmal bei uns in Köln zu Gast waren. Aus diesem Anlaß gab es ein erfolgreiches gemeinsames Konzert in der Bruder-Klaus-Siedlung sowie in der Kirche St. Heribert in Köln-Deutz. Darüber hinaus traten die Ungarn in der Epiphanias-Kirche allein auf.

1989 verließ uns unser Chorleiter Dieter Neufang, und wir fanden Johannes Klütsch, der unseren Chor mit viel Elan bis 2003 leitete. Nach einem kurzen "Zwischenspiel" konnten wir glücklicherweise Josef Nedzvetski gewinnen, der uns mit viel künstlerischem Einfühlungsvermögen, hohem Engagement und großer Professionalität bis heute betreut.

Wir absolvierten noch weitere Auslandsauftritte, so z.B. im Jahr 1995 in London zusammen mit dem Frauenchor "The Swift Singers". Dieser Chor besuchte uns im darauf folgenden Jahr. Als Höhepunkt gab es auch hier einen gemeinsamen Auftritt.

Auch in Holland traten wir im Jahre 1996 auf. Hier sangen wir in Laren in der St. Jans Basiliek die Messe von M. Haller.

Generell weist der Jahreskalender unseres Chores viele wiederkehrende Ereignisse auf. So veranstalten wir z.B. regelmäßig Chorwochenenden in der näheren Umgebung von Köln, wo wir ganz intensiv an der Verbesserung unseres klanglichen Auftritts arbeiten.

Darüber hinaus organisieren wir fast jedes Jahr einen Chorausflug, manchmal auch eine Chorreise. Hier seien exemplarisch genannt eine Chorreise nach Wien zu einem internationalen Adventssingen im Jahr 2001, eine Chorreise nach Berlin im Jahr 2004, wo wir uns mit dem Frauenchor Mahlsdorf trafen und ein gemeinsames Konzert veranstalteten. Im Jahre 2008 machten wir eine Chorreise nach Bremen. Dort gestalteten wir in der Propstei-Kirche St. Johann eine Messe mit.
Unsere Chorreise im Jahre 2012 führte uns im September nach Flandern, Belgien. Zum Abschluss dieser schönen Fahrt sangen wir in der prächtigen Kathedrale St. Michiels en St. Goedele in Brüssel.

Im August 2015 fuhren wir für ein langes, schönes Wochenende u.a. nach Münster und Soest.
Die Chorfahrt 2017 ging ins schöne Elsass u.a. nach Strasbourg, Colmar, Riquewihr und wir genossen auch eine Weinprobe in Barr.

Es gibt auch jedes Jahr eine Chor-Weihnachtsfeier, die wir liebevoll ausgestalten und zu der auch Angehörige und Freunde eingeladen sind.

Durch unsere Einbindung in den Deutschen Chorverband nehmen wir auch regelmäßig an Chor-Events teil, die von offizieller Seite veranstaltet werden. Im Jahr 2009 war dies ein Festkonzert im Kölner Gürzenich anläßlich des 60-jährigen Bestehens der Kreissängervereinigung; im Jahr 2010 haben wir uns am Jubiläumskonzert anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Stadtmusikverbandes Köln in der Philharmonie beteiligt.

Der Stadtmusikverband Köln richtet auch jedes Jahr das sog. Folklorefest als Freiluftveranstaltung an dem bei den Kölner Bürgern sehr beliebten Tanzbrunnen aus, an dem wir uns regelmäßig mit viel Spaß und extra für diese Veranstaltung einstudierten Liedern beteiligen.

Das 25-jährige Bestehen unseres Chores feierten wir mit einem Konzert am 22.10.2005 unter Beteiligung des Berliner Frauenchores Mahlsdorf, sowie mit dem Männerchor PiusColonia.

Im Jahr 2007 haben wir den Chor umbenannt und heißen seitdem "CantaMusica Singgemeinschaft 1980 e.V. Köln".

Unter unserem neuen Namen haben wir dann auch am 24. April 2010 mit großem Erfolg unser 30-jähriges Bestehen mit einem festlichen Konzert in der Kirche St. Theodor gefeiert. Als Solistinnen konnten wir hierfür Leslie Mader und Daniela Bosenius gewinnen, die dem Konzert zusätzlichen Glanz verliehen.


Das 35jährige Jubiläum nahmen wir gerne zum Anlass ein festliches Konzert am 21.06.2015 in St. Theodor zu gestalten. Der MGV "PiusColonia" und die Solistin Daniela Bosenius trugen zum abwechslungsreichen, schönen Programm bei.

Durch das gemeinsame Erleben bei all den oben beschriebenen Aktivitäten stärken wir unser Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitsgefühl, und wir freuen uns, auch weiterhin mit vollem Einsatz in unserem Chor tätig zu sein.

   
  zurück Home | Über uns | Chronik | Mehr Infos | Termine | Kontakt | Impressum | Presse
    Copyright (c) 2010 CantaMusica, Konzeption & Design rd grafik design